• 1

Mein tasmanischer Teufel ... Bella


Eigentlich dachte ich, ich hätte ein weiteres Mal ein glückliches Händchen, wie mit Yuki und Huutch ... aber 1. kommt es anders und 2. als man denkt ...

Bella war die Erstgeborene von Yuki´s B-Wurf. Als ich dieses wirklich kleine Mädchen in den Händen hielt, dachte ich: Och, so eine kleine hübsche Püppi ...

Bella war die ersten 2 - 4 Monate ein Überflieger was das Hören betrifft. Wenn man sie rief, hörte sie beim 1. Mal! Irgendwie dachte ich mir: das ist zu perfekt, da stimmt was nicht ... und ich sollte Recht behalten!

"Madame" entwickelte sich zu einem Selbstläufer, welchen Fehler ich gemacht hatte um dieses zu verhindern, weiß ich bis heute nicht. Sie hörte nicht, machte ihr eigenes Ding, war aufdringlich gegenüber anderen Hunden und Menschen, jedoch nie zickig oder aggresiv!

Irgendwie hatte ich nicht verstanden, was sie von mir will ... und sie zeigte mir regelmässig den "Stinkefinger"! Ich war mit meinem Latein am Ende (und ich spreche bildlich gesehen schon ein wenig Latein ;) ) und traf mich mit meinem guten Bekannten Dirk-David, der ein guter Freund von Cesar Millan ist. Er half mir Bella zu verstehen und erweiterte meinen Horizont.

Mittlerweile verstehe ich Bella und sie mich!

Aber alles entschädigt, wenn man sie beobachtet: sie ist so einzigartig, witzig, charmant, liebevoll, voller Energie, mutig, charakteristisch, stolz, wachsam und sie weiß, dass sie gut aussieht :D

Trotzallem ist Bella eine wunderbare, tolle Hündin! Die es wie ihre Mutter liebt, unter meine Decke zu krabbeln oder mit mir zu kuscheln. Sie hat Spass am Ballspielen und vorallem Kopfarbeit liegt ihr sehr.

Bella hat auf ihre Art uns allen gezeigt, dass das Leben auch anders, manchmal schwieriger laufen kann. Aber wenn man nach einer Lösung sucht und nicht aufgibt, wendet sich alles zum Guten!

Einen 3. völlig anderen Charakter habe ich in unsere kleine Familie aufgenommen, die mir so manches Mal den letzten Nerv raubte ... aber ich möchte sie nicht missen. Bella bringt einen gewissen Pep in unsere Familie. Sie entwickelt sich zu einer stolzen Dame, die ihren Weg mit uns gehen wird.

Warum schreibe ich nicht: "so eine tolle, brave, ruhige, kooperative Hündin. Null Probleme mit ihr!" Weil das Leben so nicht ist! Es steckt extrem viel Arbeit in der Erziehung eines Hundes ... egal welche Rasse. Miniatur Bullterrier sind nicht einfach! Man muss sich genau überlegen, ob man mit soviel Sturheit klar kommt und diese Rasse verstehen und niemals aufgeben will!

Bella ist PLL-Träger und hat ihre Zuchttauglichkeit bestanden. Sie hat ein GBF-Gesundheitszertifikat. Das bedeutet:

Herzultraschall: ok

PKD/ Niere: ok

Augen: ok

Audiometrie: ok

Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde?

Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde. (Franz von Assisi)

 

Gassirunden

Wer ist online

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online